Änderung im Training – Kumite wieder möglich

Die Stadt Braunschweig hat das Trainieren wieder mit Kontakt bis zu 50 Personen erlaubt.

Ab Montag, 14. September 2020 können wir wieder mit aktiven Partnerübungen beginnen.

Auch das Tragen von Sportschuhen, etc. ist nicht mehr notwenig.

Wem das Risiko zu hoch ist, kann die Übungen auch ohne Partner außen mitmachen. Auch entsprechendes Schuhwerk kann in dieser Zeit getragen werden. Turnschuhe sind aber bei Partnerübungen nicht erlaubt!

Bei den Partnerübungen ist darauf zu achten, dass wir möglichst immer mit derselben Person das Kumite durchführen. Keine überflüssigen Partnerwechsel!

Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin muss sich vorher in den Listen eintragen.

Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer

Ohne Eintragung ist ein Training nicht erlaubt. Wer sich daran nicht hält, wird vom Training ausgeschlossen!

Die Listen werden in den entsprechenden Ordner abgelegt. Dieser Ordner mit den ensprechenden Formularen ( Datum, Zeit,  Gruppe, Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer ) befindet sich im Schrank. Die Listen müssen 3 Wochen aufbewahrt werden. ( Ordner m Schrank )

Ein Training darf erst anfangen, wenn sich alle ordnunggemäß eingetragen haben.

Alle anderen Hygieneregeln bleiben bestehen. Die Fenster müssen geöffnet bleiben. Bei allen anderen Übungen sind die Abständsregeln einzuhalten. Die Gänge sind freizuhalten. In der Dusche dürfen sich immer nur 4 Personen aufhalten, etc.. Die Karateanzüge nach Gebrauch waschen.

Wir wollen das Risiko so gering wie möglich halten. Die „Corona-Trainingseinteilungen“ und Trainingszeiten bleiben weiterhin so bestehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.